Klein Schneener Dorfnachrichten

Dorfnachrichten Januar 2021

Liebe Klein Schneener­in­nen und Klein Schneener,

da wir uns momen­tan noch immer ein­schränken müssen und Kon­takt ver­mei­den sollen, möcht­en der Ort­srat und ich Euch auf diesem Wege alles Gute für das Jahr 2021 wün­schen, ver­bun­den mit den besten Wün­schen vor allem dass wir alle gesund bleiben.

Auch zu Beginn des neuen Jahres müssen wir uns noch mit Ein­schränkun­gen und Regelun­gen beschäfti­gen, wahrschein­lich auch noch das ganze Jahr lang.
Ich glaube aber fest daran, dass das Jahr 2021 bess­er wird als das Jahr 2020.

Durch weit­ere Unter­suchun­gen und vor allem durch Imp­fun­gen wer­den wir langsam wieder zu einem nor­maleren Leben zurück­kehren. 11 Monate sind eine lange Zeit und sicher­lich geht es euch genau wir mir. Es gibt Tage, da macht einem das Ganze über­haupt nichts aus, da genießt man vielle­icht auch etwas die Ruhe. Es gibt aber auch Tage da geht einem dieser Virus ehrlich gesagt tierisch auf den Senkel.
Ich denke das ist völ­lig nor­mal. Für mich ist das der Zeit­punkt, wo ich dann Fernse­hen, Radio etc. auss­chalte, und dann an die frische Luft gehe.

Im Dezem­ber haben wir mit den Dorf­nachricht­en auch den „Dor­fkalen­der 2021“ verteilt. Dort sind nur wenige Ter­mine einge­tra­gen, doch auch die immer unter dem Vor­be­halt, dass diese auch durchge­führt wer­den kön­nen. Ein erster Ter­min, der nicht stat­tfind­en kann, ist die Jahre­shauptver­samm­lung der Jugend­feuer­wehr und des Feuer­wehrvere­ins. Die Ver­samm­lung wird ver­schoben. Ein Ersatzter­min wird rechtzeit­ig bekan­nt gegeben.

Wer den Kalen­der, ins­beson­dere wegen der Leerungszeit­en und Abfuhrter­mine der Wert­stoff­säcke oder Abfall­be­häl­ter, aufmerk­sam gele­sen hat, dem sind ein paar Fehler aufge­fall­en.
Beim Über­tra­gen der Dat­en vom Abfal­l­ka­len­der des Land­kreis­es ist der Fehler passiert. Diesen Fehler bit­ten wir zu entschuldigen.

Hier die betrof­fe­nen Ter­mine: 2. Jan­u­ar 2021, 1. April 2021, 4. April 2021, 1. Juli.2021. An diesen Tagen wird der Wert­stoff­sack nicht abge­holt.
Am 21. Jan­u­ar 2021 und am 2. Sep­tem­ber 2021 fand, bzw. find­et die Abfuhr des Wert­stoff­sacks statt.

Vielle­icht kor­rigiert ihr das in eurem Kalen­der. Vom erneuten Druck haben wir aus Kosten­grün­den abge­se­hen.
Der Buß- und Bet­tag ist am Mittwoch, den 17. Novem­ber 2021 und nicht am Don­ner­stag, den 18. Novem­ber 2021.

Hier sind – schon fast tra­di­tionell – die Links zu den aktuellen Coro­na-Vorschriften des Lan­des Nieder­sach­sen und des Bundes:

Momen­tan befind­en wir uns noch min­destens bis zum 14. Feb­ru­ar 2021 im soge­nan­nten „Lock­down“. Alle öffentlichen Gebäude, Sporthäuser, Geräte­häuser etc. sind geschlossen. Gottes­di­en­ste kön­nten unter bes­timmten Aufla­gen stat­tfind­en. Der Kirchen­vor­stand Klein Schneen hat sich aus Sicher­heits­grün­den dazu entschlossen die Kirche in dieser Zeit nicht für Gottes­di­en­ste zu öff­nen. Wie auf dem Foto zu sehen, wird der „Gottes­di­enst in der Tüte“ ange­boten. Eine finde ich sehr gut und schöne Alter­na­tive. So kommt die Kirche zu uns nach Haus. Macht also reich­lich Gebrauch davon und nehmt Kon­takt zu Frau Pas­torin Wack­en­roder auf, oder meldet Euch bei Sigrid Klabunde, Tel. 949210.

Wie es kom­mu­nalpoli­tisch weit­erge­ht, werde ich in der näch­sten Woche in ein­er erst­mals stat­tfind­en­den Videokon­ferenz mit der Gemeinde und den anderen Gemein­der­atsmit­gliedern, sowie eini­gen Orts­bürg­er­meis­tern erfahren. In diesem Jahr ste­ht auch wieder die Wahl eines Ort­srates an.
In ein­er der näch­sten Aus­gaben informiere ich dann darüber.

Bei der Gele­gen­heit wollen wir im Ort eben­falls ver­suchen, eine Möglichkeit anzu­bi­eten, dass sich z. B. Der Fes­tauss­chuss, oder Vorstände der Vere­ine, oder andere Grup­pen virtuell tre­f­fen kön­nen, wenn das übliche Tre­f­fen in der näch­sten Zeit noch nicht möglich ist. Wir wollen alle in unseren Vere­inen und Grup­pen weit­er­ar­beit­en und ver­mis­sen die Sitzun­gen – trotz der Arbeit – sehr.

Auch in dieser Aus­gabe sind keine Ter­mine genan­nt, da nicht sich­er ist, was und wann etwas stat­tfind­en kann.

Ich möchte auch hier noch mal an die Unter­stützungsange­bote erin­nern, sofern Hil­fe oder Unter­stützung, z. B. Beim Einkauf, benötigt wird, dann meldet Euch bei den Unter­stützern. Tele­fon­num­mern etc. kön­nt ihr aus den erschiene­nen Dorf­nachricht­en entnehmen.

Klein Schneen Mobil e.V. bietet wieder die Einkauf­shil­fe auch für Nicht­mit­glieder an. Zu erre­ichen ist Klein Schneen Mobil über Albrecht Baetge oder Alex Jühne.

Ich bedanke mich weit­er­hin bei Euch, dass jed­er Einzelne seinen Beitrag leis­tet, damit wir möglichst gesund bleiben. Lasst uns noch ein paar Monate durchhalten.

Bleibt gesund!
Her­mann Capelle, Orts­bürg­er­meis­ter