Klein Schneener Dorfnachrichten

Dorfnachrichten Juni/Juli 2021

Liebe Klein Schneener­in­nen und Klein Schneener,

endlich ist es Som­mer mit hof­fentlich vie­len schö­nen Tagen.
Endlich kön­nen wir Sport treiben, unseren gemein­samen Hob­bys nachge­hen, uns wieder mit mehreren Per­so­n­en tre­f­fen, unsere Fam­i­lien, wieder ohne Angst besuchen, wahrschein­lich wieder in den Urlaub fahren. Mit anderen Worten wir haben ein erhe­blich­es Stück Frei­heit zurück­er­hal­ten. Durch unsere Diszi­plin und Zurück­hal­tung haben wir alle dazu beige­tra­gen.
Im Namen des Ort­srates bedanke ich mich bei Euch dafür, dass ihr so lange durchge­hal­ten habt. Das ist nicht selb­stver­ständlich.
Vie­len Dank!

Momen­tan haben wir in der Gemeinde Fried­land, und somit auch in Klein Schneen einen Inzi­den­zw­ert von 0,0. Es wäre schön, wenn das so bleiben würde.

Eines dür­fen wir aber nicht vergessen, wir sind noch nicht am Ende der Pan­demie. Das heißt, dass wir weit­er­hin vor­sichtig sein müssen, dass wir uns auch weit­er regelmäßig testen müssen, damit wir sich­er sein kön­nen, nie­man­den zu gefährden – und dass wir im Herb­st nicht wieder vor den gle­ichen Prob­le­men ste­hen wie im let­zten Jahr. Wer sich impfen lassen möchte und noch keinen Ter­min beim Hausarzt oder im Impfzen­trum vere­in­bart hat, sollte sich bitte darum küm­mern. Wen dabei Hil­fe benötigt wird, in der let­zten Aus­gabe haben wir die Hil­fen aufgelistet.

Wir kön­nen uns auch wieder damit beschäfti­gen und über­legen, ob wir wieder Ver­anstal­tun­gen pla­nen und organ­isieren kön­nen. Ich denke, dass wir das machen kön­nen, natür­lich immer mit einem Blick auf noch beste­hende Regeln bzgl. der Coro­n­a­pan­demie.

Dazu haben wir, wie bere­its in den let­zten Nachricht­en angekündigt, den Fes­tauss­chuss Klein Schneen e.V. gegrün­det. Der Vor­stand bere­it­et ger­ade die Anmel­dung zum Vere­in­sreg­is­ter vor. Sobald dies geschehen ist, kann der Vere­in dann volle Fahrt aufnehmen. Denn wir haben einiges zu pla­nen und vorzu­bere­it­en, z. B. unsere Tausend­jahrfeier und das ein oder andere Event. Ganz untätig sind wir nicht gewe­sen, momen­tan laufen Pla­nun­gen, wieder einen Flohmarkt zu ver­anstal­ten. Die Arbeit im Fes­tauss­chuss läuft aber auch derzeit weit­er.
Wir haben noch ein paar andere Dinge geplant. In Zusam­me­nar­beit mit Frau Anja Belz vom EPIZ Zen­trum in Göt­tin­gen haben wir inner­halb des Pro­jek­ts: „Dör­fer machen Zukun­ft“ Möglichkeit­en für Klein Schneen aus­gelotet und kleine „Arbeits­grup­pen“ gebildet, die die einzel­nen Pla­nun­gen vorantreiben. Seid ges­pan­nt, wir informieren euch rechtzeitig.

Weit­er­hin haben wir Inter­esse an einem Pro­jekt: Dig­i­tale Dör­fer Nieder­sach­sen. Dies wird vom Real­la­bor Süd­nieder­sach­sen Stiftung „Dig­i­tale Chan­cen“ in Zusam­me­nar­beit mit dem Fraun­hofer Insti­tut begleit­et. In der Gemeinde Gle­ichen ist das schon instal­liert und funk­tion­iert dort gut. Wir hat­ten schon ein paar dig­i­tale Infor­ma­tionsver­anstal­tun­gen dazu. Neben uns hat Reif­f­en­hausen auch Inter­esse sich dort zu beteili­gen. Für bei­de Orte haben wir mit der Gemeinde ein Tre­f­fen vere­in­bart, um gemein­sam zu über­legen wie und ob wir das weit­er vorantreiben wollen.
Es geht darum, noch bess­er als bish­er im Ort ver­net­zt zu sein, und Infor­ma­tio­nen etc. schnell an möglichst alle Ein­wohner­In­nen zu übermitteln.

Eine Infor­ma­tion, die ich hier über­mit­teln möchte, bet­rifft den Baum auf der Verkehrsin­sel Lin­den­straße / Lehmkuh­len­weg. Wie einige schon bemerkt haben, hat die Gemeinde den Baum ent­fer­nt. Lei­der hat­te er den Win­ter nicht über­standen. Zum Herb­st wird hier wieder ein Ahorn gepflanzt werden.

Wie geht es kommunalpolitisch weiter?

Die Sitzun­gen des Gemein­der­ates haben in der 25 Kalen­der­woche stattge­fun­den. Im Juli find­en noch Fachauss­chutzsitzun­gen und am 22.07.2021 eine let­zte Sitzung des Gemein­der­ates vor den Som­mer­fe­rien statt; wahrschein­lich auch die let­zte Sitzung des Gemein­der­ates in dieser Zusam­menset­zung. Gle­ich­es gilt für den Ort­srat. Hier haben wir am 20.07.2021 um 19:00 Uhr unsere let­zte Ort­sratssitzung in dieser Zusam­menset­zung. Die Sitzung des Ort­srates find­et im Sporthaus statt. Am 12.09.2021 find­en die Kom­mu­nal­wahlen statt, der ‚neue‘ Ort­srat tritt dann im Novem­ber zu sein­er ersten Sitzung zusammen.

Dazu ein weiterer Auszug aus den letzten Dorfnachrichten:

Zum guten Schluss noch ein klein­er Wer­be­block in eigen­er Sache. Wie bere­its in der let­zen Aus­gabe angekündigt, find­en am 12.09.2021 die Kom­mu­nal­wahlen in Nieder­sach­sen statt. Das heißt: auch der Ort­srat in Klein Schneen wird neu gewählt. Das wird dies­mal eine beson­dere Her­aus­forderung. Es ist nie leicht, jeman­den für so ein Ehre­namt zu gewin­nen. In diesem Jahr kön­nen wir uns nicht mal ein­fach zu einem per­sön­lichen Gespräch tre­f­fen und Fra­gen klären oder direkt auf Men­schen zuge­hen. Ich kann nur über diese Dorf­nachricht­en jede/n interessierte/n wahlberechtigte Ein­wohner­In Klein Schneens auf­fordern, zu mir oder meinen Ort­sratsmit­gliedern Kon­takt aufzunehmen.

Wir pla­nen, wie auch bei den let­zten Wahlen, eine gemein­same Liste der Kan­di­datin­nen und Kan­di­dat­en aufzustellen. Parteipoli­tik sollte in der Kom­mu­nalpoli­tik eine abso­lut unter­ge­ord­nete Rolle spie­len. Hier geht es in erster Lin­ie um den Ort in dem wir wohnen und um Euch.

Ter­mine:
06.07.2021:  Auf­stel­lungsver­samm­lung Wäh­lerge­mein­schaft Klein Schneen Ort­srat Klein Schneen um 19:00 Uhr  
20.07.2021:  Ort­sratssitzung im Sporthaus Klein Schneen um 19:00 Uhr

Wir tre­f­fen uns am 06.07.2021 um 19:00 Uhr im Feuer­wehrg­eräte­haus, um unsere Liste der Kan­di­datin­nen und Kan­di­dat­en für den Ort­srat Klein Schneen aufzustellen. Alle Inter­essierten, also mögliche Kan­di­dat­en, wer­den gebeten dann zu kom­men. Falls jemand kan­di­dieren möchte, aber an dem Tag nicht kann, dann meldet euch bitte bei mir, damit wir das berück­sichti­gen kön­nen. Wir freuen uns über eine zahlre­iche Teil­nahme und euer Interesse.

Bei­de Ver­anstal­tun­gen – Ort­sratssitzung und Lis­te­nauf­stel­lung – find­en unter Coro­n­abe­din­gun­gen statt, sprich Abstand hal­ten und Mund/Nasenbedeckung bis zum Sitz­platz tra­gen, danach darf die Maske abgenom­men werden.

Im Namen des Ort­srates wün­sche ich Euch allen einen schö­nen Sommer

Bleibt weit­er­hin gesund!
Her­mann Capelle, Orts­bürg­er­meis­ter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.